Verbraucherschutz: Cannabis-Investition: Bafin warnt mit ungewöhnlicher Mitteilung vor Juicy Holdings

Verbraucherschutz: Cannabis-Investition: Bafin warnt mit ungewöhnlicher Mitteilung vor Juicy Holdings

Verbraucherschutz
Cannabis-Investition: Bafin warnt mit ungewöhnlicher Mitteilung vor Juicy Holdings


Die Finanzaufsicht hatte dem Unternehmen bereits im Juni verboten, Investments öffentlich anzubieten. Kleinanleger sind beunruhigt.

In Deutschland könnte durch die geplante Legalisierung von Cannabis für den Freizeitkonsum ein Milliardenmarkt entstehen. Quelle: obs

Cannabispflanzen

In Deutschland könnte durch die geplante Legalisierung von Cannabis für den Freizeitkonsum ein Milliardenmarkt entstehen.


(Foto: obs)

Düsseldorf „Züchten Sie Cannabis! Es lohnt sich!“ So macht die niederländische Holding Juicy Anlegern Investments in Cannabispflanzen schmackhaft. „Werden Sie Potpreneur und profitieren Sie von der boomenden Cannabisindustrie“, heißt es auf der Seite https://juicyfields.io. „Seien Sie unter den Ersten und treten Sie uns bei.“

Jetzt warnt die Bundesfinanzaufsicht Bafin eindringlich vor der Juicy Holdings. „Wichtige Informationen für Anlegerinnen und Anleger“ überschrieb sie an diesem Mittwoch eine Veröffentlichung auf der eigenen Internetseite. Dass sich die Bafin so an Investoren wendet, soll in dieser Form das erste Mal sein, heißt es aus Insiderkreisen, doch es gibt dafür offenbar gute Gründe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Mehr zu: Verbraucherschutz – Cannabis-Investition: Bafin warnt mit ungewöhnlicher Mitteilung vor Juicy Holdings

Read More

Write a comment

Your email address will not be published. All fields are required